Du bist in: Kinderklinik >> Untersuchungsmethoden >> MRT

Besonders empfohlen für:
ab 8 ab 11 Jahre über 14 Jahre

Magnetresonanztomografie (MRT)

Wie läuft die Untersuchung ab?
Das MRT kann auch Dinge entdecken, die den Röntgenstrahlen verborgen bleiben. Die Bilder werden mit Magnetwellen gemacht und dann mit einem Computer dargestellt.

In manchen Fällen spritzt der Arzt dir ein Medikament, damit deine Organe besser gesehen werden können. Zur Untersuchung legst du dich auf eine Liege und wirst dann langsam in das Gerät hineingeschoben, bis du an der richtigen Stelle bist. Wenn du hörst, dass es anfängt zu klopfen, beginnt das Gerät zu arbeiten und Bilder von deinem Inneren zu machen.

MRT
Die Ärzte sind in einem Nebenraum und verfolgen den Untersuchungsablauf. Sie können auch durch die Glasscheibe mit dir sprechen.

Tipps zur Untersuchung:

  • Es ist wichtig, dass du ganz ruhig hälst, damit die Aufnahmen ganz scharf werden.
  • Da das Gerät mit Magneten arbeitet, darf an deinem Körper kein Metall sein. Ohrringe, Haarspangen, auch deine Uhr solltest du während der Untersuchung ablegen.
  • Auch Piercings müssen abgelegt werden!!!

Was kann man mit der Untersuchung feststellen?
Das MRT ist besonders gut geeignet für die Darstellung von Organen, Gelenken und dem Gehirn, d.h. alles, was keine Knochen sind.

Ist es gefährlich?
Nein, die Untersuchung ist völlig ungefährlich und tut nicht weh.

Wie lange dauert es?
Die Untersuchung dauert ca. 20 bis 45 Minuten.


MRT-Animationen von Dr. Mirko Fröhlich,
bitte auf das Bild klicken

MRT -Herzuntersuchung
MRT Herzuntersuchung


Raumschiff MRT
Raumschiff MRT


zurück zu: Untersuchungsmethoden
 
zur Kinderarztpraxis zur Bibliothek zum Internetcafe zum Spielplatz zum Fitness-Studio zur Startseite