Du bist in:
Kinderklinik >> Krankheiten >>Krebs
themenbild berufe

Besonders empfohlen für:
ab 11 ab 14 Jahre

Tut Leukämie weh?

Jens Daniel

Interview mit Jens Daniel

Tut Leukämie weh?

Also, Leukämie selber tut nicht weh, und wenn dann nur indirekt. Das soll heissen, dass Leukämie selber (also der Befund nicht weh tut). Ja gut, wenn man das KM (Knochenmark) abgenommen bekommt, tut es schon weh, deshalb bekommt man dann Betäubung.
Weh tut es erst, wenn man in der Behandlung ist, und dabei sich der Mund entzündet und es überall brennt usw. dann tut Leukämie weh. Das ist aber meistens "nur" in den 1, 2 Blöcken der Chemo, danach geht es eigentlich, weil sich dann (normalerweise) der Körper an die Chemos "gewöhnt" hat. Es hat auch nicht jeder.

Woran hast du denn gemerkt, dass du Leukämie hast?

Wo ran ich es gemerkt habe? Soviel ich noch weiss, dass ich immer schwächer wurde und immer anfälliger für Krankheiten wie "Schnupfen" usw.  Ja... ich glaub das war so die Symptome bei mir, das da etwas nicht stimmen kann.

Wie fühlt man sich wenn man Leukämie hat?

Tja, das ist von Person zu Person anders, da jeder die Diagnose "Leukämie" anders aufnimmt und verarbeitet. Wie ich oben schon einmal geschrieben habe, man fühlt sich (wenn man schon mitten in der Chemo ist) total schwach, jeder einzelner Schritt kann zu einem "Abenteuer" werden. Jede Treppe zu einer Herausforderung, die man am liebsten nicht machen möchte...

Wie schnell ist deine Leukämie schlimmer geworden?

Wie schnell meine Leukämie schlimmer geworden ist? Hm gute Frage, eigentlich nicht so schnell beim ersten Mal... beim zweiten und dritten Mal ging das alles dann irgendwie schon schneller. Also eigentlich wenn man Leukämie bekommt (das erste Mal) wird das noch nicht ganz so schlimm, als wenn man es öfter bekommt. würde ich sagen.

Konntest du mit Leukämie zur Schule / in den Kindergarten gehen?

Nein, konnte ich nicht, ich war ein halbes Jahr im Kindergarten, als ich das erste Mal Leukämie bekam, ab da an konnte ich nicht mehr dahin, da man ja das 1te Jahr die Chemo im Krankenhaus bekommt, und wenn man nach Hause kommt, hat man keine wirkliche Kraft mehr, noch in den Kindergarten / Schule zu gehen. Es ist ja auch wichtig, dass man sich mit dem geschwächten Abwehrsystem nicht alle möglichen Krankheiten im Kindergarten holt.
Auch bei den darauf folgenden Rezidiv (Rückfall) konnte ich nicht in die Schule aus den gleichen Gründen und nach der KMT als ich wieder draussen war, durfte ich 1 Jahr lang sowieso nicht in die Schule, in der Zeit bekommt man dann meistens Hausuntericht (war jedenfalls bei mir so, und kenne noch andere bei denen es so war.) Inzwischen ist das wohl etwas lockerer geworden.

Wie lange hattest du Leukämie?

Wenn man die Jahre zusamen zählt, die ich Leukämie hatte sind es 8 Jahre, ich hatte immer 2 jahre Chemos, ein Jahr nichts, dann Rezidiv (Rückfall) wieder 2 Jahre, wieder ein Jahr Ruhe und wieder Rezidiv (Rückfall), und dann hatte ich ja die KMT (Knochenmarkstransplantation)

Hatte in deiner Familie schon vor dir mal jemand Leukämie?

Nein, noch niemand hatte aus meiner Familie Leukämie gehabt

Wie oft hast du schon Chemo bekommen?

Lass mich mal rechnen *rechne rechne* ich glaube (weiss nicht genau) aber bestimmt so 10 Stück... In jedem Rezidiv ja immer 4 Blöcke....

Und wie haben deine Freunde auf deine Krankheit reagiert?

Tja, so genau weiss ich das nicht.... damals hatte ich noch einen Freund, den kannte ich seit dem Kindergarten... Ich weiss aber nicht, wie er nun genau darauf reagiert hat...
Er war auf jeden Falll immer da, wenn ich mal Chemopause hatte, und dann haben wir immer zusammen gespielt. U nd in der Schule wurde auch viel darüber gesprochen, wie ich dann nachher erfahren habe... Sie haben mir dann alle solche Briefe geschrieben, das hat mich dann zu der Zeit sehr aufgebaut, und auch jetzt lese ich sie noch gerne mal durch.

Wie hast du dich gefühlt als man dir gesagt hat, dass du Leukämie hast?

Ich hab das damals eigntlich relativ locker gesehn (als kleines Kind...) Da weiss ich noch, als ich das zweite Mal Rezidiv (Rückfall) hatte, ist meine Mutter aus dem Zimmer gegangen, und ich konnte nicht verstehen warum....
Tja, ist ja auch schwer wenn man erst 8, 9 Jahre alt ist.

Danke für das Interview, Jens Daniel

zurück zu: Tipps bei Krebs
 
zur Kinderarztpraxis zur Bibliothek zum Internetcafe zum Spielplatz zum Fitness-Studio zur Startseite